Ihr Andenken

Geliebte Tochter, große / kleine Schwester, herzensgute Freundin. Das war Isabel (Isi). Diese Seite soll an eine tolle junge Frau erinnern, deren Leben vorzeitig zu Ende ging. Erinnerungen und Emotionen, Geschichten und Rückblicke begleiten Isabel und werden diese wunderbare Person unvergessen halten.

Das Urteil: Mord

Das Gericht spricht das Urteil. "Lebenslange Haftstrafe wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen". Am Sonntag dem 3. Juli wurde Isabel erwürgt. Der Sachverständige stellt zudem klar: Der Angeklagte hat keine Schuldminderungsgründe.
Diese Tat hinterlässt nur Unverständnis, Trauer und eine unauffüllbare Leere.

Isi wie sie so war!

Falls Sie Bilder von Isabel haben, bitte melden Sie sich. Wir werden weitere Bilder einfügen. Vielen Dank!

Konktakt

Gästebuch:

Worte sind stark, Worte bewahren, Worte an Isabel

Seite: Neueste Einträge25242322212019181716151413121110987654321

Es ist ja schon eigenartig, wie einer von sich so maßlos überzeugt und eingenommen sein kann, dass er meint "den richtigen Weg der Trauer" für andere und hier ja wohl für meine Familie und mich festlegen zu können, wobei er keine Ahnung von der Trauer eines anderen haben kann. Es gibt halt eben immer wieder Alleswisser.
Zum Eintrag "kirsten": Der ist doch wahnsinnig wichtig, weil er zeigt, wie in blinder Wut und Einseitigkeit Straftaten ( hier Mord ) gesehen werden können. Krampfhaft wird versucht die eigene krankhafte Einstellung auch noch nach ekelhaften ( z. B. Vater wie der Mörder ) Unverschämtheiten und Vergleichen verbrämt mit heuchlerischer Aufrichtigkeit zu vermitteln.

Autor:
Wolfgang Ibald
27.06.2006, 16:50

Wer schützt Mitmenschen vor Mördern und Menschen, die versuchen, einen um sein Kind trauernden Vater auf gleiche Stufe mit einem Mörder zu stellen?
Ich erwarte eine unverzügliche Distanzierung
von den ungeheuerlichen und diffamierenden Aussagen, die hier gemacht wurden!"
Unsere Familie wird keinen Frieden finden können mit der
Mordtat an unserem geliebten Kind, aber sie wird Kraft und Stärke finden im Kampf um
Recht und Gerechtikgkeit, um
Schutz und Achtung des einzigartigen und unwiderbringlichen Lebens.
Dies war Isabels Bemühen, und wir werden es in ihrem Sinne weiterführen.

Autor:
Karola Frank-Ibald
27.06.2006, 10:54

Hmmm!Schade,das meine Gedanken von ihnen Herr Ibald falsch verstanden wurden!
Ich hoffe aber das sie den richtigen Weg der trauer noch finden werden.
Ich wünsche ihnen,ihrer Familie und auch Isabels Freunden alles gute!

Autor:
Helge Staeck
26.06.2006, 22:55

.. und wer schützt die Menschen vor Ihnen Herr Ibald????
Ihr Gewissen muss von Schuld belastet sein - anders ich ihrn schon krankhafter Hass nicht zu erlären ... mit dem furchtbaren Tod ihrer Tochter haben ihre Aussagen nichts mehr zu tun! Ich bin selber Mutter und finde es schrecklich ein Kind auf diesem Weg zu verlieren, aber dann auch noch ein gestörten Mann an meiner Seite wäre zuviel!!! Hier wird getrauert das wäre ok .. aber dieser Hass, den sie noch schüren .. sie sind nicht besser als der Täter !!!! Im Intresse ihrer restlichen Familie wäre ein Facharzt der Richtige für ihre Probleme ....
Das ist nicht böse gemeint .. nur aufrichtig ... der HERR der vor mir sein Wort an sie richtete hat Recht.
Ich hoffe ihre Familie findet wieder Frieden und Isabel hat ihre verdiente Ruhe

Autor:
kirsten
26.06.2006, 20:00

Da denkt eine überhaupt nicht nach. Die Seite ist nicht etwa eine Seite, die "verkommt". Hier schreiben nun wirklich Freunde und nicht gesellschaftliche Sonderlinge, die "angeblich" ein Verständnis für Mörder zu entwickeln versuchen. Das ist auch keine "Dommes-Seite". Und was die Gedanken an den Täter betrifft, sind das schon die richtigen Gedanken. Was da passiert ist und aus der Kenntnis des "lieben Menschen" übermittelt wird, ist ganz eindeutig dem Umfeld des Täters zuzuordnen. Was Isabel zum Mord zu sagen hätte, ist doch klar. Wie kann man das so dumm fragen oder sagen. Ich sage für Isabel folgendes: Dommes du hast mich und viele vor mir getäuscht, du bist ein feiger Mörder ( ein feiges Schwein ). Und als Vater setze ich noch das hinzu: Wer glaubt, dass mit dem Mord das Ende eines asozialen Lebenslaufs erreicht ist, der täuscht sich. Ich werde nichts unversucht lassen, die Menschen vor dem Psychopathen Dommes zu schützen. Und wer, wie bereits geschehen, Freunde meiner Isabel zu erpressen versucht, damit diese nicht mehr die Wahrheit über dieses Monster aussagen können, ist mein Feind.
Fortsetzung folgt

Autor:
Wolfgang Ibald
26.06.2006, 13:53

Zu erst möchte ich der Familie mein herzliches Beileid zum ausdruck bringen!
Auch ich habe ein Kind verloren durch eine Tragödie!
Somit kenne ich also den Schmerz und das Leid das die Familie Ibald durch zu stehen hat!
Die grund Idee dieser seite finde ich wunderbar!Aber ihr lieben FREUNDE von Isabel,das was ich hier lese hat mit der Trauer um eure liebe Freundin leider nicht mehr viel zu tun!Ich lese überwiegendet nur über den Täter Doomes,das darf und kann aber hier auf dieser Seite nicht sein!Ich kenne die Geschichte von einem Lieben Menschen dessen namen hier nichts verloren hat.Ich möchte damit auch nur sagen ich weiß was da passiert ist!Desweiteren möchte ich euch mal fragen habt ihr euch mal um die Familie des Täters gedanken gemacht?Nein,mit sicherheit nicht.Denn sonst würdet ihr hier nicht solche Sachen schreiben.Ja auch ich finde es nicht gut was da passiert ist und nichts kann die Tat wieder gut machen,dessen bin ich mir bewußt.Ihr sollt eurer Trauer freien lauf lassen aber doch nicht so.Denkt doch bitte mal an Isabel,sie würde es so nie gut heißen!Ich persönlich liebe Familie Ibald würde es sehr schade finden wenn diese Seite zu einer Seite verkommt,wo das Andenken an ihre geliebte Tochter eine nur noch unter geordnete Rolle spielt.Ich weiß leider nur zu gut was und wie sie empfinden.Auch ich hatte grund einen Menschen wegen einer Tat zu Hassen.Doch wenn sie auf mich hören,so belasten sie sich nicht weiter mit Hass gedanken an den Täter.Ich kenne ihn nicht aber durch meinen verlust meines 3 jährigen Sohnes weiß ich das ich ihn nicht als Mensch verurteilen kann.Ich hoffe für sie daß sie diesen Weg auch finden denn es wird ihre Trauer auch erleichtern.Hiermit möcht ich nun abschließen und hoffe das ihr euch nun mal mehr Gedanken um das macht was eure Isabel dazu zu sagen hätte!

Autor:
Helge Staeck
25.06.2006, 14:33

hi leider ist das schlimm genug was in dieser welt passiert aber das ein junges mädel sterben muss ist scheiße hiermit sage ich mal mein beileid. ich kenne das mädchen nicht aber sowas tut mir sehr weh. sowas rührt mich zu tränen .
DerTag geht nun zur Neige
und leise kommt die Nacht.
Ich danke dir für alles
was du für mich gemacht.

Du hast mich stets getröstet,
wenn mir was nicht geglückt.
und hast so oft aus Liebe
ein Auge zugedrückt.

Jetzt geht mein Weg zu Ende,
und leg ich mich zur Ruh,
so falte meine Hände,
und dann nimm Deine Hände,
drück mir die Augen zu...

gruß nana

Autor:
Nana
18.06.2006, 22:23

Hey hab die Seite durch Zufall gefunde.
Ich möchte ebenso mein beileid an die familie ibald, freunde, bekannte und alle anderen menschen sagen.

Ich kannte dich nur vom sehen und aus einer Unterrichtsstunde wo wir dich durch Zufall im Schlecker überredet haben mitzukommen.

Ich hoffe dir geht es da wo du bist gut und du siehst alle diese Menschen die um dich trauern und dir immer wieder zeigen dass sie für dich leben um deine tolle art weiterzutragen damit sie niemals in vergessenheit gerät.

ich wünsche allen alles gute .. und drücke die daumen dass dieser absolut abartige mensch nie wieder das licht ausserhalb von geschlossenen türen erblickt. und meiner meinung nach solltest du da drin bleiben denn ich könnte an deiner stelle keinen tag mehr ein lächeln von dir geben. ich würde mein leben selber weggeben, weil der hass aller dir gegenüber mich kaputt machen würde. bastard

Autor:
unbekannt
05.06.2006, 23:56

Hi Süße!
Hoffe, du hast mitgekriegt, wie wir alle auf dich getrunken haben- ohne Amaretto ;)
Hab dich lieb

Autor:
Jenny
29.05.2006, 14:27

Hallo

Wiedermal mußte ich schmerzhaft an die Zeit zurückdenken.
Und ich muß sagen: Zeit heilt nicht alle Wunden...


In stiller Trauer
Locke

Autor:
Locke
15.05.2006, 22:49

Hallo,
mich überkommt die Gänsehaut und tränen in den Augen, wenn ich das nun lese.
Ich finde es total erschütternd, sowas zu lesen.
Ich weiss zu genüge wie es ist, einen menschen in dem fast selben alter zu verlieren.
Doch jeder lebt in uns weiter. Auch wenn es kein Trost ist, aber sie wird immer mit bekommen, das jeder einzelne, der sie lieb hat an sie denkt, und auch, was wir hier schreiben.
Ich wünsche der Familie alles erdenklich gute!

So ein Arsch müsste 15 Jahre eingespeert, und während desssen gequält und danach auch werden!
Dafür gibt es keine worte!!!

Autor:
Bianca
01.05.2006, 07:25

das war kein schlimmes kommentar.
Wenn jemand den Text lesen will, dan müsste man nicht die andere Seite aufrufen das ist doch umständlicher!!!

Das war doch nur ein Vorschlag nur weil hier jemand gestorben ist müsst ihr nicht gleich so unfreundlich sein.

das war alles nicht böse gemeint.
mein gott!!!
ich wünsche der familie noch alles gute und herzlichen beileid.


mfg harni

Autor:
Harni
30.04.2006, 14:03

Deine Worte

-->